fotolia_79367708_fertig

Koffeintabletten zur Leistungssteigerung

Koffeintabletten sind ein beliebtes Mittel zur Leistungssteigerung. Genau wie eine heiße Tasse Kaffee bei vielen Menschen zur festen Morgenroutine gehört, um energiegeladen in den Tag starten zu können, wird auch immer häufiger zu dem Wundermittel gegen Müdigkeit in Tablettenform gegriffen. Doch warum sind Koffeintabletten so beliebt und was sollte man bei der Einnahme beachten?

Was sind Koffeintabletten?

Koffein gilt als die weltweit am häufigsten konsumierte psychoaktive Substanz. Die natürlich vorkommende, chemische Verbindung übt eine anregende Wirkung auf den menschlichen Organismus aus. Koffeintabletten enthalten Koffein in besonders konzentrierter Form. Somit sind sie eine beliebte Alternative zu koffeinhaltigen Produkten wie Kaffee, Tee, Cola oder Energydrinks.

Koffeintabletten sind in Deutschland frei verkäuflich. Sie werden für die verschiedensten Zwecke eingesetzt: Sportler greifen zu den Tabletten, um ihre Ausdauer zu erhöhen. Auf Arbeit oder beim Lernen werden sie verwendet, um die Leistungsfähigkeit zu steigern. Einige Anwender nutzen Koffeintabletten auch im Rahmen einer Diät, um den Stoffwechsel anzukurbeln und Gewicht zu verlieren.

Koffeintabletten Wirkung und Eigenschaften

Die Wirkung von Koffeintabletten gleicht grundsätzlich der eines starken Kaffees. Da das Koffein in den Tabletten aber in zu Pulver gepresster Form enthalten ist, wirkt es auf diese Weise deutlich schneller und intensiver.

Zusätzlich bieten Koffeintabletten noch weitere Vorteile gegenüber dem Konsum von koffeinhaltigen Getränken. Aufgrund der kompakten Struktur lassen sich die Präparate einfacher transportieren und lagern. Sie können zudem überall hin mitgenommen und jederzeit konsumiert werden. Zudem muss man nicht ständig auf die Toilette, wie es beim Konsum von Getränken wie Kaffee oder Tee üblicherweise der Fall ist.

In der Regel benötigt Koffein ungefähr 30 Minuten, um sich im Blutkreislauf des Körpers zu verteilen und seine Wirkung zu entfalten. Anschließend kann die Wirkung bis zu vier Stunden anhalten, bevor das Koffein über den Urin wieder aus vom Körper ausgeschieden wird. Einige Präparate, wie spezielle Pastillen, ermöglichen aber aufgrund ihrer optimierten Zusammensetzung eine deutlich schnellere Wirkung. Hier können die Wirkstoffe direkt über den unmittelbaren Kontakt mit den Schleimhäuten in den Blutkreislauf gelangen und ihre Wirkung entfalten.

Koffein hat ein breites Wirkungsspektrum, folgende Eigenschaften werden Koffeintabletten zugeschrieben:

Verbesserte Konzentration

  • Koffein stimuliert die geistigen und intellektuellen Funktionen des menschlichen Gehirns. Müdigkeitserscheinungen werden unterdrückt und die Konzentrationsfähigkeit gesteigert. Man kann sich besser auf eine bestimmte Tätigkeit konzentrieren und wird weniger schnell von äußeren Einflüssen abgelenkt. Zusätzlich erhöht sich auch die Speicherfähigkeit des Gehirns, was der Lernleistung zugutekommt.
  • Koffeinpräparate werden daher besonders gerne von Studenten als Tabletten zum Lernen eingesetzt. Auch direkt vor Prüfungen werden die Muntermacher oftmals eingenommen, um die eigene Konzentrationsfähigkeit während der Prüfung zu erhöhen. Doch nicht nur bei Studenten und Schülern sind Koffeintabletten zur Konzentrationssteigerung beliebt, oftmals kommen sie auch im beruflichen Alltag auf der Arbeit zum Einsatz.

Verbesserte Leistungsfähigkeit

  • Wird Koffein in höheren Dosen eingenommen, dann nimmt es Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System. Der Herzschlag wird kräftiger, wodurch sich der Puls und der Blutdruck im Körper erhöhen. Zusätzlich entfaltet es eine Wirkung auf die Blutgefäße. Diese verengen sich im Gehirn, aber erweitern sich in den herzfernen Regionen des Körpers. Dies hat zur Folge, dass einerseits aufgrund der Gefäßverengung Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Migräne durch Koffein gelindert werden können und andererseits aufgrund der Gefäßerweiterung die Muskulatur mit mehr Sauerstoff versorgt wird. Zusammen mit der erhöhten Aktivität des Herzens und der Erweiterung der Bronchien kann es auf diese Weise zu einer verbesserten Leistungs- und Ausdauerfähigkeit bei sportlichen Betätigungen kommen.
  • Koffeintabletten sind daher vor allem als Nahrungsergänzungsmittel beim Sport beliebt. Die Tatsache, dass der Körper durch das Koffein weniger schnell erschöpft ist, keine Müdigkeitserscheinungen zeigt und mehr Leistung bringen kann, wird sich daher besonders im professionellen Sportbereich zunutze gemacht. So kann beispielsweise zum einen die Qualität des Trainings verbessert werden und zum anderen bei Wettkämpfen ein besseres Ergebnis erzielt werden.

Verbesserter Energiehaushalt und Stoffwechsel

  • Koffein hat die Eigenschaft, den Stoffwechsel im Körper zu beeinflussen. Der Körper wird durch die stimulierende Substanz zu einem erhöhten Fettstoffwechsel angeregt. Die Folge ist, dass der Körper mehr Energie verbraucht und mehr Kalorien verbrennt. Zusätzlich wird durch die stimulierende Wirkung von Koffein der Appetit reduziert. Dies führt dazu, das mehr Kalorien verbraucht, als dem Körper zugeführt werden, weshalb Koffeintabletten zum Abnehmen so beliebt sind.
  • Die appetitzügelnde und stoffwechselanregende Wirkung spielt beim Abnehmen mit Koffeintabletten eine wichtige Rolle. Viele Fitnessprogramme und Diäten greifen daher auf diese Eigenschaften zurück. Zusammen mit einer regelmäßigen sportlichen Betätigung können auf diese Weise gute und vor allem nachhaltige Ergebnisse bei der Gewichtsreduzierung erzielt werden.

Koffeintabletten Dosierung

Koffein entfaltet bereits ab der Einnahme von 50 mg seine konzentrationssteigernde Wirkung gegen Müdigkeit. Bei höheren Dosen ab 100 mg macht sich zudem sehr deutlich seine leistungssteigernde Wirkung für mehr Ausdauer bemerkbar.

Die tägliche Dosis von maximal 500 bis 600 mg sollte allerdings nicht überschritten werden. Bei einer Überdosierung von mehr als 1000 mg Koffein am Tag kommt es zu einer hohen Belastung des menschlichen Körpers und es können unangenehme Beschwerden wie Herzrasen, innere Unruhe und Schlaflosigkeit auftreten. Im schlimmsten Fall kann sogar ein Kreislaufkollaps die Folge sein. Aufgrund der Wechselwirkung sollte auch Alkohol nicht zusammen mit Koffein konsumiert werden.

Der genaue Koffeinanteil in Tabletten variiert je nach Produkt. Oftmals finden sich auch noch weitere ausputschende Stoffe wie beispielsweise Taurin in den Präparaten. In diesem Fall ist Koffein natürlich weniger stark konzentriert vorhanden. Üblicherweise enthalten Koffeintabletten je nach Dosierung zwischen 50 und 200 mg Koffein.

Koffein ist als Inhaltsstoff zudem in vielen bekannten Getränken zu finden. Obwohl es im Tee als Teein bezeichnet wird, handelt es sich um dieselbe chemische Substanz. Neben Kaffee und Tee zählen auch Cola und Kakao zu den koffeinhaltigen Getränken. Gerade Eltern sollten daher auf die Dosierung achten, wenn Kinder diese Getränke konsumieren.

Koffeingehalt von koffeinhaltigen Getränken und Koffeintabletten im Vergleich

  • Eine Koffeintablette enthält 50 bis 200 mg Koffein
  • Eine Tasse Kaffee (150 ml) enthält ca. 80 bis 120 mg Koffein
  • Eine Tasse schwarzer Tee (150 ml) enthält ca. 20 bis 40 mg Koffein
  • Eine Tasse Kakao (150 ml) enthält ca. 5 mg Koffein
  • Ein Glas Cola (150 ml) enthält ca. 15 bis 35 mg Koffein
  • Ein Glas Energydrink (150 ml) enthält ca. 50 mg Koffein

Es wird empfohlen, nicht mehr als 50 bis 200 mg Koffein auf ein einziges Mal nicht einzunehmen. Zudem sollten Koffeintabletten stets mit reichlich Wasser eingenommen werden, damit sich die Inhaltsstoffe optimal im Körper auflösen und verteilen können.